Alle Beiträge von hubi

News September 2021

Hallo zusammen,

da bin ich mal wieder. Die Saison neigt sich schon wieder dem Ende zu aber bin einiges gefahren, und fahre noch 1x im Oktober.
Zwischenzeitlich habe ich immer wieder die Termine Seite aktualisiert, bleibt zu hoffen, das es ab 2022 mal wieder normaler wird….
Was so passiert ist, also ich mache immer noch regelmässig Sport, neben dem Motorsport. Wichtig für meine Gesundheit!!!
Also der Reihe nach Motorsport:
Wie angekündigt, war ich mitte August das 2. Mal in Bitburg bei den DM Slaloms des EMSC Bitburg.
Wie vorher gehört eine andere Strecke als zuletzt, aber auch ne super Strecke und die Zieleinfahrt ungefährlicher.
Beide Tage gut gelaufen, mit Potential für mehr (was ich weiterhin habe) Sonntags auf Anhieb schneller, da ich mir etwas Fahrtechnik abgeschaut hatte. Hat sehr viel Spass gemacht!!
Hier mein Onboard Video…klick
Fazit, beide Bitburg Wochenenden waren super und finden hoffentlich weiterhin statt!!
Und hatte danach meiner Frau versprochen vorerst keine Wochenend Veranstaltungen mehr zu fahren, meine Familie vermisst mich.

Ende August dann nach Bad Neuenahr Ahrweiler auf den bekannten Flugplatz Slalom, aber nur die Samstags Veranstaltung, die dann Sonntags Vormittags stattfand. Hat Spass gemacht und stand unerwartet auf dem Podest als 3. Aber was für ein Schiffwetter. Sogenanntes Wet Race, nach anfänglichem leichten Regen mit Pausen fing es dann doch an etwas mehr zu regnen und hörte bis zur Abreise nicht auf, also Regenreifen angesagt (hatte ich früh während der etwas trockneren Phase montiert). Na ja ganz Problemlos wars nicht. Mit nassen Klamotten im Auto beschlugen die Scheiben komplett, auch meine Heizung schaffte nicht wirklich mehr als die Frontscheibe freizuhalten. Zu allem Elend lief dann auch noch meine Brille an und am Scheibenwischer flog nach kurzer Zeit die Sicherung. Dafür das beste draus gemacht… Aber klatschnass. Und etwas to do für daheim. Das Highlight an dem Tag war der Besuch meines Kumpels und Motorenbauers Michael und seiner Freundin, das hat mich sehr gefreut!!
Hier mein Onboard Video…klick

Daheim dann erstmal meinen Kumpel Enne gefragt, was er bei sowas macht, Tipp Anti Scheiben Beschlag Spray, also besorgt!!!
Und meinem Wischer hab ich mich gewidmet, der über 30 Jahre alte Scirocco Motor war am Ende. Was neues musste her, dann gleich von Stellung 1+2 (ohne Relais) auf Intervalrelais + Stufe 1 umzustellen.
Also Motor vom Golf 2 von Febi gleich mit Stecker gekauft (Scirocco nur noch 2. Hand) und Belegung vom Kumpel Marcos Golf 2.
Das Bohrbild am Halter musste umgebohrt werden da der Motor umgedreht montiert ist, das war das kleinere Problem.
Das grössere war der neue Anschluss nun mit Intervall Relais. Da war die Expertise meines Kumpels Carsten gefragt, der mir dann auch das Problem löste… Knackpunkt war der simple Schalter ohne Anschluss, das der Motor zurück läuft. Carsten hat es gelöst durch den Einbau eines weiteren Relais, funzt einwandfrei und die Sicherung fliegt nicht mehr!! Und er gab mir noch einen Tipp, das VW 19er Relais (simpler Interval) gegen ein VW 99er Relais (regelbarer Interval) zu tauschen plug&play, promt eins besorgt und verbaut, nun ist die Wischanlage perfekt!!

Dann war ich (endlich) mal wieder in Heilbronn auf der Fahrtechnikanlage Wolfszipfel, auch “Kleine grüne Hölle” genannt; mindestens 10 Jahre her, als ich zuletzt dort war.
Die Strecke ist, wie der Spitzname sagt. Hin und Her und Auf und Ab… Hat auch viel Spass gemacht und da fahr ich auch wieder öfter hin.
Hier mein Onboard Video…klick

Am letzten Sonntag war ich dann wieder beim MSC Walldürn auf dem Flugplatz zum schnellen top Slalom. Leider wurde ich auf dem Hinweg Heidelberg rein geblitzt, was nun auch mehr als 10 Jahre her war, das ich mich hab blitzen lassen…Na ja denke wird moderat.
Bin zufrieden, aber es bleibt viel potential, mein Golf kann einiges mehr als ich mich traue, muss weiter üben.
Hier mein Onboard Video…klick

Jetzt fahr ich am 10. Oktober noch zum Clubslalom des MSC Oberderdingen zu meinem Kumpel Bernd, da der Slalom mal wieder in Liedolsheim auf der Kartbahn stattfindet.
Dann werde ich sehr wahrscheinlich die Saison 2021 beenden.
Am Golf ist eigentlich nur der Einbau vorhandener Sachen geplant, etwas Revision (auch der Feuerlöscher muss) und halt wieder Pleuellager und Ölwechsel.
Und einen neuen Helm brauche ich, der gute alte Sparco geht in Rente, leider gibts einen solchen nicht mehr von Sparco, aber hab ne Alternative.
Sorry, das ich keine neuen Bilder hab, bin noch am zusammensuchen, aber dafür gabs ja Videos 😉

Dann bleibt nur, bis bald, bleibt bitte gesund!!
gruss Sascha

News Juli 2021

Hallo zusammen,

jetzt hab ich Urlaub und komm endlich mal wieder dazu, was zu schreiben.
Wo soll ich anfangen…..
Na ja die Termine Seite halte ich ja auf Stand, das ist ja easy und schnell gemacht….
Was mich betrifft, ich sag mal, ich bin fitter denn je und hab auch einige Kilos verloren durch fast täglich ca 1h Ausdauersport.
Gesundheitlich gehts mir soweit gut wie man dies mit 7 Tabletten täglich sagen kann, hoffe, das ich bald die ein oder andere wieder dauerhaft loswerde.
Zum Golf kann ich sagen, war fertig und funktioniert, nur muss ich wieder fahren lernen. Und hoffe, das alles hält….
Beim ersten Versuch beim Clubslalom vom MSF Gersweiler in Saarbrücken bin ich im Training ausgefallen, da sich der Bolzen zwischen Bremspedal und Hauptbremszylinder gelockert hatte, und ich “ins Leere” tretete, was Gott sei Dank gut ausging. Daheim einmal neu original VW und jetzt 1x Ersatz. Habe ihn erst später durch Zufall gefunden, ist jetzt auch Ersatz.
Letztes Wochenende war ich dann in Bitburg beim MSV Osann Monzel, diesmal beide Tage; war mit einem lachendem und einem weinenden Auge dorthin gefahren, da genau dort 2018 der Motor hochging.
Zu Veranstaltung, Samstags top Wetter, eine neue Strecke, da der Flugplatz anderweitig genutz wird, aber der MSV Osann Monzel hat aus der Not eine Tugend gemacht und insgesamt eine Top Veranstaltung gemacht. Samstags bei Top Wetter 16 Uhr fertig, Sonntags bei Regen Wetter sogar schon so 15:30….
Ich hatte Spass, Ergebnis egal…Leider hatte ich seit ewig auch mal wieder Torfehler, was solls….
Hier ein Video von Samstag, gefilmt von meinem Kumpel Uli:
https://www.facebook.com/sascha.hubersperger/videos/951582092066405
Samstags hab ich kein Onboards, das ich vergessen hatte, die Batterie in die Gopro einzubauen…
Hier ein Onboard vom Sonntag (Training):
https://www.youtube.com/watch?v=CpeoI_m9hsg

Und nun mal, was über den Winter, bzw die lange Pause so passiert ist, obwohl ich während meiner Krankheit nix machen konnte.

So sehen die Kraftstoffleitungen innen nun aus (Bremse war ja schon vorher soweit fertig):


Die Batteriebox von Volker (vielen Dank nochmal), nun incl. dem neusten Spielzeug, dem endlich perfekten Luftprüfer (erst vor wenigen Tagen verbaut, vielen Dank an meinen Kumpel Wolfgang fürs besorgen; Box ist schon lange drin)

Sonst gab es noch ne neue original Febi Ölpumpe (KS Schrott raus, nie wieder), neue Pleuellager ((alle Lager sahen top aus (trotz der zeitweise flackernden Öllampe, was ich ich bei Onboard Aufnahmen entdeckt hatte), werden nur sicherheitshalber und zwecks Erfahrung 1x jährlich erneuert)) und eine, speziell für mich, angefertigte Ölwanne mit Blechen und Klappen, vielen Dank an Markus.

Fazit: bisher flackert beim Bremsen und Wenden keine Öllampe mehr, wie zuletzt bei Onboards festgestellt.

Ich denke, ich werde meine vorhandene original Schrick Aluölwanne mal dahingehend etwas updaten, muss nur jemanden finden, der Alu schweissen kann, aber das wird das kleinere Problem. Mal über einen Winter….Und vllt ein Accusump System zusätzlich. Mal sehen, da Trockensumpf zu teuer für mich ist, und auch nicht ohne Probleme….
Sonst gabs noch ein Schaltungs Update von Volker, vielen Dank dafür by by plastik, jetzt alles ALU und nur noch ein klein wenig mehr Weg und Spiel als das Bekannte, mittlerweile teuere, Pendant. Das ist jetzt vernachlässigbar, funktioniert top.

Und halt ein paar weitere kleinere Dinge…. 😉

Das Thema “kleine Lichtmaschine” ist bis auf weiteres verschoben, Teile liegen aber im Keller….

Mein nächster Start wird wohl Bitburg 2 vom EMSC Bitburg am 14.08.21 bis 15.08.21 sein, hab wieder für beide Tage genannt und Hotel reserviert.
Golf steht getankt und nachgesehen auf dem Anhänger.
Ich hoffe, Euch allen geht es gut und Euch gefällt der Beitrag und meine kleine hobby Seite weiterhin!?

Bleibt gesund!!! Man sieht sich.
Gruss Sascha

News April 2021

Hallo zusammen,

es tut mir soooo leid, das ich hier ewig nix mehr geschrieben habe, aber hatte ja, wie teilweise bekannt, Anfang Januar ein Ereignis, welches ich niemandem wünsche. Bin aktuell immer noch krank, aber es geht mir natürlich mittlerweile schon besser.
Jetzt ist sogar Ostern schon vorbei, die Zeit vergeht…..
Wenn ich wieder fit bin, geht es dann auch am Golf weiter.

Immerhin hab ich ja auch ne neue Lizenz und im Dezember ja neue Slicks gekauft.

Zwischen den Jahren und bis zum Ereignis ist noch einiges passiert, der Umbau der Bremsleitungen incl. Druckregler war soweit fertig, auch die nach innen verlegten Kraftstoff Leitungen. Auch die UnibalLager für die Hinterachse sind angepasst und final verbaut.
Der Umbau der Lichtmaschine ist erstmal verschoben, ist zwar vorbereitet, aber hab erst noch anderes fertig zu machen, dann reichts erstmal für Umbau Winter 2020/2021.

Corona hilft ja auch ein wenig, da leider alles abgesagt oder auf den Herbst verlegt wird. Trotzdem nervt die aktuelle Situation….

Bilder und ne genauere Beschreibung folgt.

Hab die Termine Seite auf aktuellem Stand, leider viele corona bedingten Absagen oder Verschiebungen.

Sorry, das ich nicht mehr geschrieben habe, aber ich denke, besser als gar nix.

Bis bald!!

Gruss Sascha

News Dezember 2020

Hallo zusammen,

wie bei Facebook schon angedeutet mach ich hier mal wieder ein Update. Seit August… na ja das ist vielen Themen geschuldet.
Ab August waren dann ja dann doch ein paar Veranstaltungen, wovon ich mir 4 Stück als erste Race Test rausgesucht hatte.
Zwischendurch wurden Kurzarbeitstage für alles Mögliche genutzt. Nur leider hier nichts, sorry dafür.
Ab Mitte Oktober habe ich mich direkt wieder dem Golf zugewandt, wobei ich nun immer noch bin, aus dem Einen wurde/wird das Andere, und so geht die Zeit wie im Flug vorbei…..
Die Veranstaltungen 2020:
Zuerst zum Clubslalom des MSC Krottelbach im August….
War nur Samstags dort. Fazit: eine schöne Veranstaltung, aber eine … Strecke, mit der ich, (und einige andere) nicht wirklich zurecht kamen, was man auch auf dem Video bei youtube sehen kann. Zum Golf gibt es zu sagen, einfach wow, für mich werden Träume war, nur muss ich wieder fahren lernen….. und mit der jetzigen Leistung zurechtkommen.
In meinem Facebook Profil hab ich ja meine Begeisterung schon mehrfach ausgedrückt!
….ach und die Gopro Hero7 black Investition finde ich viel besser als vorher, auch wenn ich die Einstellungen noch anpassen muss…. Hinweis: Der Golf fällt nicht um!!!
Bilder sind hier: klick

Dann kam der erste “richtige” Slalom, ich war zum ersten Mal beim ASC Ahrweiler auf dem Flugplatz Bengener Heide (auch nur Samstags Anfang September), ein Lauf zur Deutschen Slalom Meisterschaft. Hat sehr viel Spass gemacht, Suchtfaktor, aber gab nix ausser Spass gegen die aktuellen DM Piloten, aber das richtige Geläuf für den jetzigen Golf, besser als Clubslalom. Bin sicher, wieder etwas näher gerückt zu sein, wenn ich das jetzige Potential besser umsetzen kann, ganz nach vorn wirds eher nicht geben, war auch nie mein Ziel. Mal schauen, wie es wird.
Hier das Onboard Video dazu.
Bilder sind hier: klick

Danach kam dann der Flugplatz Slalom in Walldürn (MSC Walldürn), auch ein Lauf zur Deutschen Slalom Meisterschaft, da war ich vor langer Zeit schon mal, super Veranstaltung und Hammer Strecke. Na ja, die Strecke war mir etwas anders in Erinnerung, superschnell; bin noch nie einen Slalom im 5. Gang gefahren, hab mich erst im 1. WL getraut, ist schon sehr schnell…Leider zu viele Fahrfehler gemacht, aber hat auch Suchtfaktor, mir fehlt es halt an Fahrpraxis, Spass hat es trotzdem sehr viel gemacht. Hab auch onboard Video, klar, aber noch nicht zusammengeschnitten.
Bilder sind hier: klick

Zuletzt (Anfang Oktober) war ich dann wieder auf der Fahrtechnikanlage in Kronau, beim Clubslalom des MSC Oberderdingen auf Einladung meines super Freundes Bernd. Auch eine schöne Veranstaltung, die ich gerne immer wieder wahrnehme, erinnere mich sehr gerne an die super DM Slaloms auf der Kartbahn Liedolsheim, leider wird es die so nicht mehr geben….

Am Ende hab ich halt bemerkt, das auch meine doch betagten Slicks vorne am Ende sind. Wieder daheim, dann Golf “winterfest” gemacht und auf seinen Platz gestellt.
Dann hat mich die Update Wut gepackt. Hatte Lust zum Schrauben, Golf wieder abgeladen, auf Stützen gestellt und los gings.
Updates Winter 20/21 geplant:
– Bremsleitungen alle neu und nach innen samt verstellbarem Tilton Bremskraftregler und einem der beiden 3/15 Druckminderer (damit das Überbremsen der Hinterachse endgültig vom Tisch ist)
– Kraftstoffleitungen alle neu und nach innen, dazu gesellte sich die Idee, den restlichen Dämmkram endgültig zu entfernen.
Damit alle Leitungen sauber auf Blech verlegt sind, also auch Lackierarbeiten notwendig.
– Die Aufhängung der Hinterachse in Unibal (von meinen Kumpel Piotr, bzw Motorsport Technology), passte gut wegen dem Erneuern der ganzen Leitungen
– Ölservice und neue Pleuellager (sicherheitshalber, wird jährlich gemacht)
– und last but not least eine kleine, leichtere Lima, wie sie viele Renner verwenden (Idee Bernd)

Zuerst habe ich mit den Leitungen etc angefangen, Ausbau ging ganz gut. Einige Bremsleitungen sauber ausgebaut, damit ich Muster habe.
Vorher die Hinterachse gelöst, damit dort die Unibal Lager einziehen. Das hat auf Anhieb noch nicht geklappt, etwas Nacharbeit notwendig, in dem Zug auch gleich die Langlöcher vergrössert, damit man es in Zukunft mal genau ausrichten kann. Das ist leider noch nicht fertig, aber jetzt in den letzten Zügen.
Die Bremsleitungen hab ich zuerst gemacht, erst “aussenrum” dann “innen”; war aufwendig, aber das Ergebnis gefällt mir bis hierhin sehr gut!! Diverse Halter gebaut und Nietmuttern gesetzt, Rohre geschnitten, gebördelt und gebogen. Soweit fertig. Viel Arbeit, da auch die Pedalerie rein und raus musste….

Entlüften kommt dann, wenn alles wieder komplett zusammen ist.
Hier war ja auch alles bereits rausgekratzt, dann bin ich an die Kraftstoffleitungen gegangen.
Zuerst hatte ich Schlauch geplant und gekauft, dann aber wegen Geruchthemen etc umgeschwenkt auf Alu Leitungen in 8mm aussen (6mm innen, wie original GTI), mit ein paar Dash Verschraubungen, am Ende hab ich ein unschlagbares Angebot an Schottwand Verschraubungen (eigentlich sehr teuer) mich dazu bewegt, es bestmöglich zu machen, und ab dort (nach den Alu Leitungen “aussen”) dann den gekauften Schlauch zu verwenden.
Das ist noch nicht fertig, da ich leider 2x Alu Leitungen brauchte, da mit dem ersten paar leider zwei Themen waren, Dank raceparts hab ich aber seit diesen Dienstag 22.12. Nachschub, damit ich das “zwischen den Jahren” fertig machen kann. Die ersten Leitungen dienen nun als Biegemuster, ist halt leider manchmal so…
Mittlerweile hab ich alles lackiert (Spraydose), Abkleben hat auch ne Zeit gekostet, aber auch das ist so, wenn man es nicht beim Neuaufbau macht…

vorher
nachher

Ist nicht ganz so glänzend, hab mir sagen lassen, das wäre dem Wetter geschuldet, und mit Spraydose, na ja, grosse Flächen… Aber ist Fussraum, ich bin damit zufrieden, bis ich es vllt mal alles von vorn mache…..Grundiert wurde natürlich vorher auch….

Mittlerweile ist die Fahrerseite wieder soweit zusammen; für die Leitungen hatte ich noch keine Lust, vllt über Weihnachten, oder halt danach. Ich mach dann hier wieder ein Update, wenn alles fertig ist.
Pleuellager und die Lima kommen erst zum Schluss, jetzt will ich erst das Angefange fertig machen.
Für die Lima zu befestigen muss ich zwei Freunden danken; dem Bernd für das Muster, und Olli für das Anfertigen!!
Für die Lima anzutreiben, meinem Kumpel Volker, der mir wieder ne top Alu Riemenscheibe macht!!

Ein anderes Problem kam auch noch auf, die Batteriebox… In die Jahre gekommen, und so nicht mehr lieferbar. Also auch hier Danke an meinen Kumpel Volker für die Konstruktion (Anpassung) und Beschaffung der bestmöglichen Alu Box (als perfekten TK freundlichen Ersatz). Steht hier und wartet auf den Einbau (Wenn die Kraftstoffleitungen drin sind).

Anfang Dezember gabs die geplanten vier neuen Slicks, Danke hier an meinen Kumpel Mike für das organisieren!! Liegen hier im dunkeln und warten auf die Montage.

Mitte Dezember kam dann die nun wieder teuerer gewordene Lizenz für 2021!

Wie man ließt ist viel passiert, hatte mehr Fokus auf die Themen, statt hier ein Update zu schreiben; bzw. ist etwas untergegangen.
Als nächstes werde ich die Termine Seite mal auf Stand 2021 bringen; gibt erste Termine, bleibt halt abzuwarten, was Corona uns noch beschert….
Ein Jahr zum (ich hab keine Ahnung was) geht dem Ende entgegen, denke vieles davon hat die Welt nicht gebraucht, bis runter zu resultierenden privaten Themen.

Ich wünsche allen Freunden und Bekannten ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
(Bild diesmal nicht, das keine Datenschutz oder Urheberrechtsdinge aufkommen)

Bleibt bitte gesund!!
Bis 2021
Gruss Sascha

News August 2020

Hallo Motorsportfreunde,

lange Zeit vergangen, tut mir leid, das es hier länger nix neues gab.
Jetzt aber mal ein paar Neuigkeiten, wo soll ich anfangen….

Mein Knie hat mich lange beschäftigt und beschäftigt mich noch weiter, aber geht meistens… Corona, na ja, viel home office, und nix unternehmen, aber waren zuletzt doch 2 Wochen in Norddeich in unserer 2. Heimat, und es war ein super Urlaub, endlich klappte auch mal Helgoland, war wirklich toll!!!

Davor habe ich mich länger als gedacht mit der neuen Vorderachse beschäftigt, war doch einiges an Anpassung notwendig, aber jetzt hab ich es, und bin mehr als begeistert, auch die finale Einstellung hat am Ende gut geklappt. Auch nochmal herzlichen Dank für die viele Unterstützung und Hilfe an meinen Freund Piotr von motorsport technology , der die Achse ja für mich konstruiert und angefertigt hat aus feinsten, besten Materialien (zu finden unter Motorsport Technology) !

rechte Seite
linke Seite
komplett

Also dies fällt bei mir unter “car porn”, Freigang wurde überall so angepasst, das es reicht, auch Lenkung musste leicht begrenzt werden, war eine heiden Arbeit.  Die Querlenker stehen wieder fast wie original nach unten, das Bild täuscht etwas. Mehr ist aber mit 15 Zoll Felgen nicht mehr möglich, wurde nun dafür maximal ausgereizt. Und die hintere Verstrebung wurde auch wieder umgesetzt!! Samt der aktualisierten hinteren Unibal Befestigung (nun waagerecht), so solls sein!!

Bin sehr gespannt, wie es fährt, auf jeden Fall nicht schlechter als vorher, da bin ich sehr sicher (die meisten fahren solche, jetzt ich endlich auch). Geiler Scheiß, und die “Bremsbelüftung” habe ich wieder übernehmen können, die seltenen Astra OPC Teile.

Hier die Vorbereitung zur finalen Einstellung, leider hab ich vor lauter messen und einstellen keine Zeit für Bilder machen gehabt. Schön, das ich das alles selber machen kann!!

Nachdem ich damit fertig war, reichte es mal mit Schrauben, Golf auf den Anhänger und Pause (Urlaub wie oben genannt).

Was sich zwischenzeitlich ergab ist, das es Ende August den Clubslalom des MSC Brücken in Krottelbach geben wird, worauf ich mich direkt für Samstag angemeldet habe, wird der erste Test nach dem letzten Test im März in Kronau.

Im Urlaub hat sich dann angekündigt, das es doch noch eine Deutsche Meisterschaft geben wird, und der ASC Ahrweiler ein DM Wochenende am ersten September Wochenende abhält. Auch dort habe ich für Samstags genannt, eine Klatsche reicht mir erstmal, da sich die Oldstars angemeldet haben. Und da ich dort zum ersten Mal fahre…. Da ich erst wieder lernen muss, bin ich da sehr wahrscheinlich Statist, aber Spass wirds trotzdem machen.

Die Seite Veranstaltungen habe ich auch aktualisiert!

Meine Schaltung hatte ich ja vorher schon etwas aktualisiert, nun gefühlt sehr sehr nahe am bekannt teueren Schifter dran, den ich mir nun endgültig sparen werde. Hier auch nochmal Danke an meinen Kumpel Uli, der mir ein Teil aktualisierte, was viel “Spiel” hatte.

Was noch offen ist, ist eine zuletzt aufgekommene Frage, welche Zündkerzen ich verwenden soll, das wurde von Micha und mir lange verdrängt/vergessen. Leider ist sein Vorschlag nicht mehr lieferbar, weshalb wir nun beide an einer Fallback Lösung arbeiten, die auch bezahlbar sein wird.

Sonst muss ich nun an den Touran ran, nach 14 Jahren und 253tkm incl. Urlaubs Fahrten jährlich und viel Motorsport Anhänger Betrieb, wurde das 02Q Getriebe immer lauter. Hab mich nun entschieden, das zu verbessern, und hab heute ein gebrauchtes baugleiches Getriebe mit nachweislich 131tkm und ohne Anhängerbetrieb günstig gekauft (Immerhin über 100tkm weniger und viel weniger Belastung), wird mit neuer Kupplung/Öl/ Ausrücklager eingebaut (was es dann doch wieder etwas teurer macht, aber macht nur so Sinn),  vorhin schon mit dem Ausbau angefangen, morgen früh gehts weiter, hab ja noch ein paar Tage Urlaub.  Hab wirtschaftlich gedacht, deshalb kein neues oder komplett revidiertes, das ist alles zu teuer, im Vergleich zum Alter des Autos, so wird es hoffentlich noch so lange halten, bis er ersetzt wird. Das Thema T6 Bus ist noch nicht vom Tisch.

So, ich hoffe, das jetzt weiterhin alles klappt, und das auch Corona nix schlimmeres verursacht, bzw sich endlich verabschiedet. Freue mich auf Ende August, war ja im März eigentlich fertig für die Saisons…und das ich alte Freunde mal wieder live treffe.

Bleibt gesund. Gruss Sascha

News Mai 2020

Hallo zusammen,

heute mal nicht viel neues, Corona und etwas anderem sei Dank, seufz. Bin Ende April erstmals heftiger mit dem MTB gestürzt, Fahrrad okay, Fahrer etwas malad rechts, Dank Helm und Handschuhen schlimmeres verhindert, zu allem Elend doch das rechte Knie heftiger verletzt, was eine kurzfristige MRT zeigte, somit für nun jetzt 5 wochen (Ende vielleicht bald absehbar) zum nichts tun verdammt….
Sehr schade, das nach und nach alles ausgefallen ist, für Ransel Classic hatte ich auch erstmals genannt, aber ist dem o.g. Problem ja auch zum Opfer gefallen; und ich hätte nun eh nicht gekonnt, aber konnte ja auch niemand wissen…
Ausser halt Teile zusammensuchen, meine VA war vor dem Unfall soweit für den Einbau vorbereitet, aber entschieden uns,  an der hinteren Befestigung nun doch ein Update zu machen, was nun seit heute auf dem Weg zu mir ist. Bilder folgen dann irgendwann, wenns Knie wieder will wie ich.

Sonst Kleinkram, Schaltung bekommt teilweise Unibal Gelenke statt der schon älteren Kugelköpfe, für die Hinterachs Aufhängung wird es irgendwann an der Karosseriebefestigung ein Unibal Lager statt Kunststoff geben (Einbau aber erst im Winter, denke ich), dann vllt. auch ein Unball Lager für die Hintere Obere Stossdämpfer Befestigung, mal sehen… Den Kleinkram natürlich auch erst, wenn ich wieder fit bin.
Hab auch mal die Terminliste nach und nach auf den doch traurigen Stand gebracht, alles ohne Gewähr klick mich sanft

Ansonsten hoffe ich, das Ihr alle gesund seid und bleibt. Warten wir ab, wie es sich weiter entwickelt. Bis dahin alles Gute.
Gruss Sascha

 

 

News April 2020

Hallo zusammen,

sorry, das es diesmal so lange gedauert hat mit einem Update, aber war mehr mit “tun” als “schreiben” beschäftigt.
Es hat sich sehr viel getan, wo fange ich an….
Also, die Bremse vorne ist nun wie gewünscht, TK hat mir die nun richtigen neuen Rahmen (Plan B) wieder abgeändert zum Sonderpreis, und mir auch die anderen Rahmen (ja nur für 256mm Bremse) incl. den Anpassungsteilen wieder mit zurück geschickt, was ich super fand, vielen Dank an Rene!!
Die Adapter sind demontiert und stehen bald zum Verkauf.
So find ich es super, und beim Test auch top, aber dazu später etwas mehr….

Die Arbeiten für meine Freunde habe ich zwischendurch auch gemacht, versprochen ist versprochen. Und alle sind mehr als zufrieden, was mich sehr ehrt.
Ich musste auch nochmal an den Motor ran, nach Rücksprache mit dem Hersteller des verstellbaren Kettenrades wegen des leichten Verschleisses stellte sich heraus, das ich die Einlassnockenwelle nochmal ausbauen muss, damit ich das Ritzel 180° umdrehen kann. Anscheinend bei der leichten Nacharbeit bei Erstmontage flasch rum montiert?!
Super Arbeit mit 3 Messuhren, ich liebe es (nicht wirlich), dank Vincent wusste ich nun auch, wie man es richtig macht.
Auch das wurde dann fachgerecht erledigt… nochmal auf den Prüfstand war nicht erforderlich, da ich es auf den selben Wert eingestellt habe.

Dann habe ich mich nach dem Brand beim Motorschaden wieder für einen Feuerlöscher entschieden, diesmal ein FIA freigegebener Alu Löscher, nun fertig korrekt montiert.

Im Dezember hatte mir mein Kumpel Carsten Funk angeboten, das wir gemeinsam mit meinen günstigen 300kg Waagen mal meine Radlasten einstellen bei ihm auf der kleinen Bühne.
Was soll ich sagen, Anfang Februar gingen wir gemeinsam dran und hatten nun am ende etwas Gewicht nach hinten verlagert (top und viel besser aufgeteilt) und bis auf sagenhafte 2kg gleich zwischen den Seiten (hatte das im Eck platzierte Gewicht wieder entfernt, war kontraproduktiv), und vorne mit gekauften Bleiplatten auf etwa 25kg Unterschied (Waagen zu klein, demnächst mit Verteilung auf 2 Waagen), auch ein Riesen Schritt in die richtige Richtung.
Ausgegangen waren wir hinten von 30kg Gewicht weniger und Unterschied von 40kg zu den Seiten und vorne von 70kg Unterschied zwischen den Seiten. Also doch ein super Ergebnis, viel besser als vorher, hätte das schon viel eher machen sollen….

Somit war ich erstmals fertig und es tat sich spontan eine Testmöglichkeit auf, an welcher wir etwa 10 Slalom Cracks etwas testen konnten.
War eine super Sache, nun ist daraus die neue Slalom Gruppe H Golf 1 Mafia aufgekommen, endlich nicht mehr der nahezu einzige Golf 1 im Slalom, freu mich.

Was soll ich sagen, habe viel Respekt vor meinem Auto, der Motor von Michael geht top und hat top Drehmoment. Auch die Radlasteinstellung macht das Auto viel “gutmütiger” und besser kontrollierbar. Und Bremsen tut er auch einiges besser!!

Nur Schaltung musste ich nochmal einstellen (auch noch ein Update, danke an meinen Freund Volker Nagel) und auch hinten an beiden Radläufen gab es erstmal wieder leichten Kontakt, worauf ich nun in der jetzigen Kurzarbeit (Quasi, was weg ist ist weg) das,  nach 2004 (da war der Umbau auf Verbreiterungen), nochmal final anders machen musste.

War doch sehr viel Arbeit (mehr als erst gedacht), aber jetzt ist maximal Platz, ohne das die Seitenwände einfallen.

Jetzt zum Weihnachtsgeschenk, welches ich mir selbst gegönt habe. Mein Dank geht an Piotr Janczy und seiner Firma Motorsport Technology (klick) aus Polen, den ich im Rahmen einer Dienstreise im Februar sogar mal live treffen konnte…. Er entwickelt und fertigt Fahrwerkskomponenten aus hochwertigsten Materialen (CrMo4, Alu 7075 und hochfeste Fluro Lager) für viele Fahrzeuge.
Aufgefallen war er mir, da ein Kollege aus unserem Werk in Polen, der Rallye mit einem Golf 1 fuhr, so eine Achse verbaut hatte (leicht anderes Design an der hinteren Anbindung). Er bestätigte mir die Verbesserung des Fahrverhaltens, auch wenn ich es so ähnlich aus Deutschland kenne.
Ich wollte das ja eigentlich nie machen, aber so war es trotz hochwertiger Materialien bezahlbar…
Der Entwurf:

Das fertige Produkt:

Die hintere Anbindung wurde wegen einer zusätzlichen Strebe etwas umgestaltet.
Die Strebe:

Hier nun der heutige Stand auf meinem Tisch im Keller (sorry wegen des Staubes, Rückstande vom Strahlen der Ankerbleche, da ich die wahrscheinlich wieder verwenden möchte):

Die Radlagergehäuse habe ich penibel gereinigt, auch die Naben, nun muss ich noch schweißen und die Traggelenk Verlängerung verstärken, was noch etwas tricky wird, da der Freigang zur Bremsscheibe gewährleistet sein muss und ich das Ankerblech noch befestigen muss, aber das bekomme ich schon gut hin. Die Radlager neu Einpressen, kein Problem, da ich top Werkzeuge habe. Und etwas Lack sollte auch kein Problem sein.
Die bisherige Konstruktion (selbes Material, etwas simpleres Design und verschweisst) hat ja auch gehalten und bis heute nie ein Schaden, und ist ja noch verbaut.

Wann ich das einbaue, ist eine gute Frage, die Woche nach Ostern habe ich Urlaub, aber noch kein Plan, ob ich da mit der Vorbereitung schon soweit bin…eigentlich eilt es auch nicht wirklich….
Was mich noch etwas nervt ist die AGT Anzeige, mal wieder ohne Funktion, eventuell ist der Sensor hin…

Sonst ist alles soweit in Ordnung, vielleicht erfüllt sich Ende Mai ein länger gehegter Wunsch beim Ransel Classic zu starten, Nennung ist raus und Ferienwohnung vorreserviert, vorbehaltich Corona… Mal abwarten, Hoffnung stirbt zuletzt.

Dann ist voerst mal Schluß mit Updates, habe die letzten drei Jahre genug Geld und Zeit investiert.
Irgendwann noch die Leitungen nach innen und etwas Dämmmaterial rauskratzen…
Sonst neue Reifen und Wartungsarbeiten, Anhänger hat auch neu TÜV ohne Mängel, war ruckzuck erledigt.
Jetzt bleibt eigentlich nur abzuwarten wie es mit der aktuellen Situation weitergeht….
Bitte bleibt wie ich daheim und gesund.
Bis hoffentlich bald.

Gruss Sascha

News Januar 2020

Hallo zusammen,

ich wünsche allen Freunden, Bekannten und Gönnern samt Familien ein frohes neues Jahr mit viel Gesundheit!!
Hoffe, Ihr habt den Jahreswechsel so gut wie wir (Meine Familie und ich) gehabt?!
Am Golf ist noch nichts passiert, steht noch auf dem Anhänger und wartet auf Kleinkram, gehe aber noch im Januar an die Restarbeiten.
Drum rum halt einiges passiert; wollte für meine G60 Bremse an der Vorderachse die ollen Adapter loswerden.
Dafür hatte ich schriftlich bestätigte G60 Bremssättel gebraucht gekauft, welche ich zerlegt, Halter zu TK geschickt zur Umarbeit
und zwischendrin Sättel komplett revidiert hatte. Nachdem ich nun die Rahmen von TK fristgerecht zurück bekam, musste ich
feststellen, das ich es hätte zwingend nochmal prüfen sollen…Sind für normalen Golf 2 GTI und würden jetzt für 256mm Scheibe passen.
Passiert mir nicht mehr, so viel zum Thema vertrauen…
Jetzt muss halt Plan B her, neue Sattelrahmen, die Frästeile entfernen, und die Bearbeitung nochmal von vorn.
Shit happens. Aber noch ist ja die Bremse mit Adapter montiert… Wird dann halt zwischendrin mal aktualisiert.
Und ein Weihnachtgeschenk hab ich mir gemacht, kommt im Januar, aber wird auch erst Mitte des Jahres verbaut,
da ich ein paar Teile wieder bauen muss, Infos folgen….
Sonst helfe ich mal ein paar Motorsport Freunden aus, 1x 2Y Getriebe sichten und leicht reparieren
und einen 1,8 8V Kopf wieder sauber fachgerecht zusammenbauen.
Erfreuliches am Schluss, der Lizenzantrag für 2020 ging superschnell und auch ein erst aufgetauchtes Thema (Wagenpass abgelaufen) hat
sich superspontan am 21.12.2019 um 11:30 erfolgreich erledigt, mein Kumpel Christian kam auf dem Rückweg einfach vorbei und machte das flux.
Also gute Zeichen für 2020, hoffentlich bleibt es mal so…

Bis bald.
Gruss Sascha

News Dezember 2019

Hallo zusammen,
es ist mal wieder viel passiert, das Abschirmblech hatte ich angepasst und montiert, gefällt mir sehr gut und erfüllt seinen Zweck, leider gerade kein Bild, sorry. Auch unserem Touran hatte ich mich mal etwas länger gewidmet, grosse Inspektion incl Zahnriemen, etc, nachdem ein Druckschlauch vom Turbo kaputt war, dies natürlich auch erneuert, incl. ein paar anderen Dingen. Jetzt schnurrt er wieder, Finger gekreuzt.
Auch das Geklappere im Golf habe ich reduziert, mal die hinteren Alu Verkleidungen (eh nur Optik, keine Pflicht) wieder entfernt und ein paar andere Sachen noch gemacht, mal sehen ob es nun passt.
Dann war ich vor 2 Wochen zu Gast in Frankreich bei HTR. Erste Messung und Abstimmung, Fazit war, wir müssen Nockenwellen anders einstellen…

Leider hatten wir nur vormittags geplant, ich die Teile zur Einstellung nicht dabei, und Vincent einen Anschlusstermin, somit war ein neuer Termin incl Arbeit daheim nötig. Also Heimfahrt und dann soweit zerlegen und Steuerzeiten mit Messuhren auf anderen Wert einstellen.

Na ja, für mich war das so das erste Mal, und nach einigem hin und her hab ich nicht das gemessen, was ich wollte, und wusste nicht warum…
Also hatte ich Vincent gefragt, ob wir das dann gemeinsam machen könnten. Er hatte zugestimmt, ich dann alles so gelassen, noch zwei neuere Mitutoyo Messuhren gekauft (eine meiner hat einen Display Schaden) und samt Werkzeug dann diesen Freitag (vorgestern) nochmals zu HTR.
Also war ich dann wieder früh bei HTR, Vincent hat mir gezeigt, wie man da richtig vorgeht. Nachdem er dann soweit eingestellt und wieder zusammen war, wurde die Abstimmung gemacht. Wir haben dann mehrmals das Nockenwellenrad (Auslass) etwas verstellt bis zum Optimum, dann mochmal aufgemacht und nochmal das Kettenrad (Einlass) zu optimieren… Am Ende kam etwa die Leistung von 2018 raus, allerdings mit besserem Drehmomentverlauf und bessserem Hochlauf.
Leider keine Bilder vor lauter Arbeit und Konzentration.
Und ein weiteres Fazit, mit Nockenwellen mit mehr Hub sind noch etwa 10% zusätzlich möglich. Die jetzigen sind nicht optimal für den überarbeiteten Motor.
Bin aber mit der jetzigen Leistung zufrieden und will erstmal wieder fahren lernen. Welche anderen Nockenwellen werden wir irgendwann mal festlegen, ich dann beschaffen und verbauen, vielleicht auch erst bei der grossen Revision, mal sehen….
Nur ein Thema hat sich gerade aufgetan, hatte am Ritzel des Kettenrades leichten Verschleiß entdeckt, heute dann Rückmeldung vom Lieferant, Freud und Leid liegen ja nah beieinander, anscheinend hab ich das Ritzel des Kettenrades schon 2018 180° verdreht montiert weshalb nun die Flucht der Kette nicht 100% stimmt. Fehler sind dazu da, das sie gemacht werden..na ja hab ja Übung mit dem auseinander und zusammen bauen….Und kaputt ist auch noch nix!
Schade, weil ich gestern alles nochmal offen hatte, neues Loctide etc. Na ja Fahrwerk vorne wieder runtergedreht auf zuletzt, und die Slicks demontiert und verstaut. Golf steht nun auf 15 Zoll Winterreifen auf dem Anhänger.

Bleibt neben dem Thema von heute noch die AGT Anzeige (noch nicht geschaut), Shiftlight nochmal etwas anders einstellen, Feder für den Gaszug nochmal senkrecht anbringen und halt auswiegen sowie dann Fahrwerk nochmal vermessen. Ist alles bis hierhin noch übersichtlich, aber mir fallen bestimmt noch ein paar Sachen ein…

Auf jeden Fall wünsche ich allen Freunden, Bekannten und Fans ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2020.

Bis bald, Gruss Sascha

News Oktober 2019

Hallo zusammen,

es geht weiter und weiter, ich war nun am 30.09.19 Testfahrten bei verschiedenen Drehzahlen und Lasten machen, insgesamt bin ich etwa 1 Stunde gefahren. Was soll ich sagen, der Golf geht brutal. Da sich Lambda bei Volllast verändert, ist auf jeden Fall ein Anpassung wie geplant notwendig. Wird wohl ein wenig mehr Leistung als vorher haben, was Aufgrund der vorherigen Themen ja eigentlich nicht verwunderlich ist.
Wieder daheim habe ich dann einen Fehler entdeckt, beim Ölwechsel und aufschneiden des Ölfilters wurden Partikel entdeckt, sehr wahrscheinlich vom Motorschaden 2018. Meine Fehleinschätzung war, den Ölkühler nur zu spülen, statt zu erneuern…
Na ja, nun habe ich einen neuen Ölkühler gekauft, hatte die Ölwanne und Pleuellager Nr.3 mal geöffnet und angesehen.
Fazit, in der Ölwanne war nichts, Puuh und das Pleuellager sieht gut aus. Also sollte der Ölfilter alles gefiltert haben.
Nun ist alles soweit wieder zusammen. Alles in enger Abstimmung mit meinem Freund Michael, dem Motorenbauer.
Nur noch den Öldruckaufbau penibel sicherstellen, aber wollte erst den Sicherungslack trocknen lassen, somit ist der kommende Samstag wieder ein Schraubertag.
Wenn alles klappt, bekomme ich diese Woche auch das zukünftige Abschirmblech von meinem Kumpel Volker.
Was mich bei der Testfahrt genervt hat ist das elende Geklapper und Gerappel, das muss ich unbedingt verbessern, ist auch für Samstag geplant.
Und halt meine AGT Anzeige, geht zwar, aber zeigt keine Werte, muss Sensor mal checken.
Dann noch Prüfstand und auswiegen.
Dann reichts auch für 2019, ganz nebenbei braucht unser Touran mal wieder intensive Zuwendung…
Stay tuned!
Bis bald Gruss Sascha